Trachtenkleid

Als Trachtenkleid bezeichnet man üblicherweise ein Kleid, welches dem Dirndl vom Schnitt her nachempfunden ist, aber weder Bluse noch Schürze benötigt. Das Mieder sitzt lockerer oder ist oft gar nicht so stark ausgearbeitet.

Manche Trachtenkleider können auch mit eine Schürze oder Bluse ergänzt werden, doch im Gegensatz zum Dirndlkleid ist es nicht unbedingt nötig.

Dafür wird meist viel Wert auf Verzierungen wie Stickereien, Knöpfe oder Stoffe gelegt.

Je nach Trachtenmode variieren die Stoffe, Schnitte und Verzierungen. Dies bedeutet dass ein Trachtenkleid nicht so zeitlos wie ein Dirndlgwand ist.

Trachtenkleider fallen oft unter den Überbegriff Landhausmode, welche einen Kleidungsstil beschreibt.