Was ist Landhausmode

Die Landhausmode ist ein Überbegriff in der Trachtenmode und bezeichnet einen Kleidungsstil. Dieser ist von der Tracht inspiriert, ohne aber die klassische Tracht selbst anzubieten. Die Kleider in der Landhausmode unterscheiden sich vom Dirndlgwand insofern, dass man sie oft weder mit Bluse noch mit Schürze trägt. Auch findet man hier Trachtenröcke, Mieder und sogar Lederhosen für Damen.

Dennoch ist eine eindeutige Trachtenkomponente nicht übersehbar. Es werden ähnliche Stoffe verwendet, sowie des weiteren Leinen, ungefärbte Baumwolle,Wolle und Leder. Auch werden hier oft Stoffe verwendet, die in der klassischen Tracht nicht vorkommen.

Die Landhausmode unterliegt stärkeren Modeschwankungen als die klassischen Dirndl und bietet deshalb immer wieder eine erfrischende Komponente.

Die Landhausmode bietet eine gute Alternative zur Tracht, auch wenn böse Zungen behaupten, dass Landhausmode rein für Touristen ist.