Kinderdirndl

Kinderdirndl gibt es in allen Größen. Bereits für Babys werden putzige Kleidchen angeboten.

Jedoch sollte bei Kinderdirndl auf ein paar Details geachtet werden, die sich von Dirndl für Erwachsene unterscheiden:

  • Ausschnitt: Der Ausschnitt ist dezent und meist hochgeschlossen.
  • Ärmel Gerade bei kleineren Kindern ist ein Dirndl mit eingearbeiteten Ärmeln besser, als noch zusätzlich mit der Dirndlbluse zu hantieren.
  • Länge des Rockes – bei einem Kinderdirndl liegt die optimale Länge etwa in Höhe des Knies. Lieber ein wenig länger kaufen, dann kann der nächste Wachstumsschub aufgefangen werden.
  • Idealerweise lassen sich Säume am Kleid und Schürze verlängern
  • Die Schürze wird zusätzlich noch mit einem Knopf am Kleid befestigt. Das verhindert das Rutschen und die Schürze muss nicht zu fest gebunden werden.
  • Material – Schlaue Mütter sorgen vor und kaufen ein Kinderdirndl, welches sich gut waschen und bügeln lässt.
  • Passform – ein Kinderdirndl soll gut sitzen, muss aber nicht so eng im Mieder sein, wie bei den Erwachsenen. Trotzdem sollen keine Falten geworfen werden.
  • Farben – Kinderdirndl dürfen ruhig etwas bunter sein. Dafür lieber auf Spitzen und unnötige Verzierungen verzichten.

Mit einem Dirndl sind auch Kinder zu allen möglichen Gelegenheiten passend angezogen.