Dirndl Unterrock

Zu den meisten Trachtendirndln gehört ein Unterrock. Dieser ist für einen besseren Stand beim Drehen zuständig. Oder in der heutigen Zeit dafür, dass der Rock gut fällt.

Dieser Unterock soll dem Dirndlrock den nötigen Stand beim Dirndldrahn verleihen. Hier soll sich die Trägerin so schnell drehen, dass dabei der Rock wie ein Teller um sie herum schwebt. Dabei wird dann oft die dazugehörige Pumphose sichtbar.

Der Unterrock ist zueist weiß und unten mit einer Spitze besetzt, die unter dem Dirndlkleid hervorblitzen darf.

Wer einen Unterrock zum Dirndlgwand tragen möchte und gegebenenfalls sich auch drehen will, der sollte darauf achten, dass der Unterrock genauso weit ist wie der Rock vom Dirndlkleid, also vom Schnitt her wie ein Tellerrock.

Der Unterrock besteht meist aus Leinen oder Baumwollstoff, die beim Bügeln noch zusätzlich gestärkt werden, damit diese auch den Rock des Dirndl tragen können.